Hier sind Sie richtig!

Wolfgang Groß

Die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Stadtbezirk Hardtberg kümmern sich um Ihre Anliegen. Wir leben hier, engagieren uns in den Vereinen und für die Vereine, leben und arbeiten in Ihrer Nachbarschaft. Wir schätzen die vielen schönen Ecken des Hardtbergs und setzen uns dafür ein, dass die politischen Entscheidungen vor unserer Haustür genauso sozialdemokratisch sind, wie dies für die „große Politik“ nötig ist. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns!

Ihr Wolfgang Groß
Vorsitzender der Hardtberger SPD

 

 

21.05.2017 in Integration

Integrationspreis der Stadt Bonn geht an Bernd Christian Müller

 
Verleihung des Integrationspreises 2017

20 Jahre Engagement für Integration

“Wir freuen uns  darüber, dass der diesjährige Integrationspreis der Stadt Bonn an einen so verdienten Menschen wie Herrn Christian Müller geht”, kommentiert die Bonner SPD-Landtagsabgeordnete Renate Hendricks die Entscheidung der Jury zur Vergabe des Integrationspreis der Stadt Bonn.

“Herr Müller engagiert sich rein ehrenamtlich, mit großem persönlichen Einsatz und zeitlichem Aufwand für Jugendliche in Bonn Hardtberg. Von gemeinsamen Aufräum- und Putzaktionen im Stadtteil bis hin zur Unterstützung bei der Suche nach Ausbildungsplätzen - Herr Müller ist mit Herzblut dabei, immer ansprechbar und mit Rat und Tat zur Stelle. Es war meinen kommunalpolitischen Parteifreunden, Gabi Mayer, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD Ratsfraktion und Dominik Loosen, Mitglied der Bezirksvertretung Hardtberg daher ein persönliches Anliegen, diese Verdienste Herrn Müllers auch gewürdigt zu wissen”, erklärt Hendricks ihren Vorschlag Müllers für den Integrationspreis.

17.05.2017 in Bildung & Forschung von SPD Bonn

Bonn wird Modellkommune für OpenGovernment

 

Die Stadt Bonn ist als eine von neun Kommunen bzw. Landkreisen zur Modellkommune für OpenGovernment ausgewählt worden. Das vom Bundesinnenministerium und dem Städte- und Landkreistag ausgelobte Pilotprojekt wird die Kommunen bei der Planung und Umsetzung von Open Government-Maßnahmen unterstützen.

„Ich freue mich“, so Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber, dass die Stadt eine überzeugende Bewerbung für dieses Vorhaben abgegeben hat. Mit dem Modell sollen Transparenz in der Verwaltung und mehr Beteiligung für die Bürgerinnen und Bürger etabliert werden.“

Die Modellkommunen werden zwei Jahre lang mit 50.000 Euro bei der Konzeptionierung und Umsetzung von OpenGovernmen Maßnahmen unterstützt.

„Passend dazu haben wir heute im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz das OpenData-Gesetz beschlossen“ erklärt Kelber (SPD) weiter. „Damit werden neue Dienstleistungen und Unternehmensgründungen ermöglicht. Beides zusammen wird in Bonn sicher für neue Firmen und Arbeitsplätze sorgen.“

17.05.2017 in Verkehr von SPD Bonn

ÖPNV-Seilbahn kann innerstädtischen Verkehr entlasten

 

Innerhalb einer Viertelstunde von Beuel auf den Venusberg zur Arbeit schweben? In Bonn sieht so vielleicht die Zukunft aus. Am Dienstag stellte die Verwaltung die Machbarkeitsstudie für eine Seilbahn auf der Strecke Venusberg – UN-Campus – Beuel vor. Das Experten-Team, das die Studie erstellt hat, sieht die Seilbahn als technisch machbar und verkehrsentlastend an. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn steht dem Vorhaben positiv gegenüber und wird sich intensiv mit der Studie auseinandersetzen, um auf Basis der Vor- und Nachteile der geprüften Varianten auszuloten, welche Variante sie für geeignet hält.
„Der Straßenverkehr in Bonn, ob auf den Venusberg hinauf, über eine der drei Rheinbrücken oder entlang der B9 sprengt heute schon alle Grenzen und er wird in den nächsten Jahren noch weiter zunehmen“, so Dr. Helmut Redeker, planungspolitischer Sprecher der Fraktion. „Daher sind wir immer auf der Suche nach alternativen Möglichkeiten, um die innerstädtischen Verkehrsströme zu entlasten. Die Seilbahn stellt hier eine interessante Variante dar, wenn sie optimal in das bestehende ÖPNV-Netz eingebunden ist. Vom Venusberg aus sollte sie zudem den Rhein überqueren und so beide Rheinseiten verbinden.

17.05.2017 in Sport von SPD Bonn

Nach dem Bürgerentscheid: SPD fordert Konzepte für Schulschwimmen und kurfürstliche Zeile

 

Das Kurfürstenbad als städtisches Schwimmbad ist wohl Geschichte, das Freibad Friesdorf wird ab 2018 ein Traglufthallen-Dach tragen und die Sanierung des Hardtbergbades hat noch nicht begonnen – dies alles birgt erhebliche Gefahren für den Schwimmunterricht im Schuljahr 2017/18. Deshalb fordert die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn in einem Antrag für die Sportausschusssitzung am 18. Mai von der Verwaltung, kurzfristig ein Konzept vorzulegen, wie das Schulschwimmen in den nächsten Jahren gesichert werden soll.

Gabi Mayer, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und sportpolitische Sprecherin, dazu: „Viele Eltern sind unsicher, wie es in Bonn mit dem Schulschwimmen weitergeht und befürchten einen eklatanten Nachteil für ihre Kinder. Um diesen Sorgen zu begegnen, muss die Verwaltung jetzt einen nachvollziehbaren Plan vorlegen, wie das Schulschwimmen kurz- und langfristig gesichert werden soll. Dazu gehört es auch, aufzuzeigen, wie alle Schulschwimmbäder als solche erhalten werden sollen.“ Auch die Sanierung des Hardtbergbades und die Ertüchtigung des Frankenbades müssen schnellstmöglich begonnen werden. „Wir können es uns nicht leisten, dass bis zur Fertigstellung des Zentralbades an einem weiteren Bad gravierende Mängel auftreten, die zur Schließung führen wie einst beim Kurfürstenbad.“

03.05.2017 in Kommunalpolitik von SPD Bonn

Barrierefreier Flughafenbus: SPD erwartet Lösung

 

Als im Januar öffentlich wurde, dass der Flughafenbus der Linie SB60 aus Sicherheitsgründen keine Rollstühle mitnehmen dürfe, war die Empörung zu Recht groß. Die SPD-Fraktion stellte damals den Antrag, die Verwaltung solle Lösungen vorlegen, die eine Fahrt zwischen Bonn und dem Flughafen Köln-Bonn barrierefrei ermöglicht. Inzwischen liegt die Antwort der Verwaltung vor und diese lässt erkennen, dass das Problem erkannt ist und Lösungen erarbeitet werden.
Gabi Mayer, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin, begrüßt dies: „Wir lagen und liegen mit unserer Forderung nach einem barrierefreien ÖPNV auch auf der Schnellbuslinie zum Flughafen richtig. Die Verwaltung weist auch nochmal darauf hin, dass die Barrierefreiheit nicht nur wünschenswert, sondern ab dem Jahr 2022 auch gesetzlich vorgeschrieben ist. Natürlich drängen wir darauf, im Sinne der in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen deutlich früher eine Lösung zu finden als 2022.“

 

02.05.2017 in Veranstaltungen von SPD Bonn

Landtagskandidat Peter Kox lädt ein zur Diskussion "Soziale Verantwortung – lokal und international" mit Günter Wallraff

 

Weltweit werden Parteien, Gewerkschaften, Journalisten und andere zivilgesellschaftliche Vereine und Organisationen immer wieder Opfer angelegter Einschüchterungs- und Unterdrückungskampagnen. Die Folge: Humanitäre Katastrophen wie die Flüchtlingskrise. Soziale Verantwortung tragen wir deshalb nicht nur hier in Deutschland, sondern auch international.  Am Donnerstag, den 4. Mai 2017 um 19 Uhr, will der Bonner Sozialausschussvorsitzende und Landtagskandidat Peter Kox deshalb mit seinen Gästen darüber diskutieren, wie es gelingen kann, dieser Verantwortung und unseren verfassungsrechtlichen Prinzipien auf beiden Ebenen gerecht zu werden.
 
Mit dabei sein wird der Schriftsteller und Enthüllungsjournalist Günter Wallraff, der vor allem aufgrund seiner Undercover-Reportagen bekannt wurde, mit deren Hilfe er viele Male skandalöse Missstände aufdeckte. Hunderte von Menschen aus der ganzen Welt, die Opfer sozialer Verantwortungslosigkeit sind, wenden sich an ihn und bitten um Hilfe.

Mitglied werden

Kalender

Alle Termine öffnen.

31.05.2017, 20:00 Uhr
AK EUROPA: Sitzung #3
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64)

03.06.2017, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Bürgersprechstunde am Samstag: Im Gespräch mit Gabi Mayer
Ort: Persönliche Termine nach Voranmeldung, telefonisch 0228 2494948

07.06.2017, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Bürgersprechstunde mit Binnaz Öztoprak, Stadtverordnete im Rat der Stadt Bonn
Ort: Telefonisch, 0178 3127878

07.06.2017, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Monatlicher Bürgerstammtisch mit Binnaz Öztoprak in Lengsdorf
Ort: In der Grillstube 'Zur Alten Post', Lengsdorfer Hauptstraße 27, 53127 Bonn

Counter

Besucher:716165
Heute:82
Online:1