Hier sind Sie richtig!

Wolfgang Groß

Die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Stadtbezirk Hardtberg kümmern sich um Ihre Anliegen. Wir leben hier, engagieren uns in den Vereinen und für die Vereine, leben und arbeiten in Ihrer Nachbarschaft. Wir schätzen die vielen schönen Ecken des Hardtbergs und setzen uns dafür ein, dass die politischen Entscheidungen vor unserer Haustür genauso sozialdemokratisch sind, wie dies für die „große Politik“ nötig ist. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns!

Ihr Wolfgang Groß
Vorsitzender der Hardtberger SPD

 

 

22.11.2017 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Bonn

Interkultureller Quartiersdialog der AG Migration & Vielfalt in Tannenbusch

 

Die Arbeitsgemeinschaft `Migration und Vielfalt´ der Bonner SPD kam am 16. November 2017 zu einem offenen interkulturellen Quartiersdialog im Bildungs- und Familienzentrum `Haus Viel(falt) in (Tannen)Busch´ u.a. mit interessierten Anwohnerinnen und Anwohnern, Aktiven in Jugend- und Sozialarbeit sowie Vertreterinnen und Vertretern von Migranten-Organisationen aus Tannenbusch zusammen.

„Wir wollen mit den Menschen mit und ohne Migrationshintergrund vor Ort ins Gespräch kommen, zuhören, über ihre Probleme reden. Und zwar nicht in einem Parteihaus, sondern dort, wo die Menschen sind – im Quartier. Nur so können wir passgenaue Lösungen für die sozialen Probleme finden, von denen gerade im Tannenbusch auch viele Migranten betroffen sind“, erklärt Binnaz Öztoprak, Vorsitzende der AG Migration und Vielfalt der Bonner SPD, die Idee des Treffens. Wichtig sei es dabei, so Öztoprak, den Austausch dauerhaft und nachhaltig zu gestalten und die Probleme anzupacken.

21.11.2017 in Landespolitik von SPD Bonn

Kelber fordert Gebührenfreiheit statt Flickenteppich in NRW

 

SPD befragt Landesregierung zu Kita-Beiträgen in Bonn

Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber setzt sich weiterhin für gebührenfreie Kitas ein, um Familien zu entlasten. In der Notwendigkeit bestärkt sieht sich Kelber durch die Antwort auf eine Kleine Anfrage der SPD-Landtagsfraktion an die Landesregierung. Sein Fazit: Vor allem der Wohnort entscheidet darüber, wieviel Eltern für die Bildung und Betreuung ihrer Kinder bezahlen müssen. Eltern mit ähnlicher finanzieller Leistungsfähigkeit werden von Kommune zu Kommune bei der Gebührenerhebung sehr unterschiedlich behandelt.

Während einige Kommunen bereits ab dem ersten Euro Gebühren erheben, werden Eltern andernorts erst ab einem Einkommen von 37.000 Euro zur Kasse gebeten oder gänzlich von Gebühren befreit. „Das ist sozial ungerecht. Nicht die Finanzkraft der jeweiligen Kommune darf über die Gebührenhöhe bestimmen“, ist Kelber überzeugt. Was er als unsozial bezeichnet, nennt die Landesregierung eine „große Bandbreite an kommunalen Variationen“. In Bonn müssen Eltern Kita-Gebühren bereits bei einem Einkommen von 15.000 bezahlen. In Aachen (ab 28.000 Einstiegseinkommen) oder Düsseldorf (30.000) startet die Gebührenpflicht erst bei deutlich höherem Einkommen.

16.11.2017 in Landespolitik von SPD Bonn

Martin Börschel zur Neubesetzung des Aufsichtsrates am Köln-Bonner Flughafen

 

Martin Börschel, MdL​ fragt in der Aktuellen Stunde im NRW-Landtag kritisch nach, ob es einen Zusammenhang zwischen dem Aufklärungsbedarf am Flughafen Köln/Bonn​ und der Neubesetzung des Flughafen-Aufsichtsrates seitens der schwarz-gelben Landesregierung gibt.

15.11.2017 in Bundespolitik von SPD Bonn

Matthias Miersch: Das Klima-Ziel für 2020 ist erreichbar

 

Matthias Miersch, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, ist sich beim Klimaziel sicher: „Angela Merkel müsste nur wollen und könnte beim Klimagipfel in Bonn liefern“.

„Das Klima-Ziel für 2020 ist erreichbar. Angela Merkel müsste nur wollen und könnte beim Klimagipfel in Bonn liefern. Die neuen Berechnungen aus der Bundesregierung zur Kohleverstromung zeigen, dass es möglich ist, die CO2-Emissionen bis 2020 um 40 Prozent zu senken. Alle Bundesregierungen erkennen seit zehn Jahren dieses Ziel an.

Die Scheindebatten um Versorgungssicherheit, die derzeit die Jamaika-Sondierer führen, sollen nur davon ablenken, dass Merkel und ihren künftigen Partnern der Wille zum echten Klimaschutz fehlt.

Um die Klima-Ziele zu erreichen, muss der Strukturwandel jetzt begonnen und mit ausreichend finanziellen Mitteln versehen werden. Dabei kommt es insbesondere darauf an, die Menschen in den von dem Strukturwandel betroffenen Regionen zu unterstützen. Sie verdienen eine verlässliche Perspektive.“

12.11.2017 in Veranstaltungen von SPD Bonn

Bonner Sozialdemokraten laden ein zum TAG DER BONNER SPD

 

In den letzten 12 Monaten sind mehr als 300 Bonnerinnen und Bonner in die SPD eingetreten. „Infolge dieser beispiellosen Beitrittswelle ist die Bonner SPD mit derzeit 2.768 Mitgliedern im 127ten Jahr ihres Bestehens erstmals mitgliederstärkste Partei in Bonn und wir bekommen auch weiterhin zahlreiche Anfragen zur Mitgliedschaft in unserer Partei“, freut sich der Vorsitzende der Bonner SPD Gabriel Kunze.

Dieses große Interesse der Bonnerinnen und Bonner an persönlichem politischen Engagement nehmen die Bonner Sozialdemokraten zum Anlass, sich und ihre politische Arbeit auf einem TAG DER BONNER SPD am Samstag, den 25. November 2017 vorzustellen: Von 11 bis 15 Uhr sind alle Bonnerinnen und Bonner eingeladen, in der Aula des Friedrich-Ebert-Gymnasiums die Bonner SPD in der thematischen Vielfalt ihrer neun Arbeitsgemeinschaften und vier Arbeitskreise kennenzulernen. Alle Bonner SPD-Ortsvereine, die SPD-Fraktion im Bonner Rat und die SPD-Bezirksvertretungs-Fraktionen werden ebenfalls über ihre Arbeit informieren.

Darüber hinaus besteht für alle Interessierten die Möglichkeit, in Workshops zu den Themen `Aktiv gegen Rechts´, `Digitalisierung´, `Mobilität´ und `Wohnen´ direkten Einblick in die inhaltliche Arbeit der Bonner SPD zu bekommen. Als Ansprechpartner vor Ort wird auch Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber zur Verfügung stehen. Zudem freuen sich die Bonner Sozialdemokraten, den stellvertretenden Vorsitzenden der SPD Ralf Stegner begrüßen zu dürfen.

11.11.2017 in Bundespolitik von SPD Bonn

Kelber lädt ein zur „Bürgersprechwoche“ vom 13. bis 17. November

 

Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber lädt alle Bonnerinnen und Bonner vom 13. bis 17. November zu einer „Bürgersprechwoche“ mit fünf unterschiedlichen Terminen ein. Von Montag bis Freitag findet an jedem Tag eine Bürgersprechstunde statt (Clemens-August-Str. 64, Bonn). Um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern eine Teilnahme zu ermöglichen, bietet Kelber Termine zu unterschiedlichen Uhrzeiten vormittags, nachmittags und abends an.

Mitglied werden

Kalender

Alle Termine öffnen.

22.11.2017, 20:15 Uhr
AK EUROPA: Sitzung #5 2017
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

25.11.2017, 11:00 Uhr - 15:00 Uhr
TAG DER BONNER SPD
Ort: Friedrich-Ebert-Gymnasium - Aula (Ollenhauerstr. 5)

29.11.2017, 19:00 Uhr
SPD Bonn: Mitgliederversammlung
Ort: Erich-Ollenhauer-Haus (Ollenhauerstr. 1)

30.11.2017, 20:00 Uhr
JuSos Bonn: Stammtisch
Ort: Zebulon (Stockenstr. 19; 53111 Bonn)

Counter

Besucher:716165
Heute:27
Online:2